Schlagwort-Archive: Kirchweih

Schafsköpfe gibt es genug – eine Glosse zur vergeblichen Betzn-Suche


Neue Aktivitäten bei einer Kirchweih sind stets willkommen, besonders wenn die seit Jahren nach immer dem gleichem Muster abläuft. Deshalb sollte heuer das Kirchweihfest im Marktort mit neuen Ideen „aufgehübscht“ werden. Aber dann sind dem Festwirt am Sonntagnachmittag die angekündigten Musikanten zum Heimattreffen abhanden gekommen. Und der Bürgermeister konnte partout nicht den versprochenen lebendigen Betz […]

Sie haben den Betzn rausgetanzt: Katrin Schmerler und Tim

Seebacher ignorieren Friedenspflicht – und schälen den Weisendorfer Baum


Zur ländlichen Kirchweih gehört noch immer manch lustige Tradition. Nicht immer ist sie aufrecht zu erhalten. Auch gelegentliche Rangeleien gibt es. Wenn aber seit jeher geltende Spielregeln missachtet werden, dann hört die lustige Tradition auf. So am Nachmittag des Kirchweihmontag im Marktort, als die Ortsburschen das spätere Betzn raustanzen vorbereiteten. Und zudem noch immer auf […]

Am kühleren Rand des nahezu voll besetzten Zelts ließ es sich derweil gut Schafkopfen.

Den Kirchweih-Frühschoppen konnte auch die gnadenlose Hitze im Zelt nicht verleiden


Schon gegen 10 Uhr war es heiß. Und dennoch füllte sich schnell das Festzelt. Der Frühschoppen des Marktorts erfreut sich offenbar auch bei außergewöhnlich hohen Temperaturen großer Beliebtheit. Sogar mit Kind und Kegel waren sie da. Die Bürger im und vor dem Festzelt im kühleren Biergarten und auch die Prominenz aus Politik und dem öffentlichen […]

Die Krone des Baums auf dem Marktplatz zu schmücken ist Aufgabe der Ortsmadla.

Baumaufstellen war der Höhepunkt eines vergnüglichen Kirchweihnachmittags für die Burschen und Madla


Heiß war es, über 34 Grad. Besonders für jene Zuschauer, die das Spektakel in der Sonne sitzend beobachteten. Auch die Ortsburschen haben geschwitzt, bis die lange schmale Fichte aus dem Wald geholt war und am Nachmittag dann auf dem Festplatz ins vorbereitete Loch rutschte. Im Vergleich zum letzten Jahr in einer sensationell kurzen Zeit. Damals […]

„X Large“ verausgabte sich bei „Rock im Zelt“


Auch wenn „X Large“ sich intensiv mühte, animierte, eine gute Performance bot und Sängerin Kerstin die Gäste im übersichtlich besetzten Zelt direkt ansprach „Es kann doch nicht sein. Weisendorf kann nicht singen“ – das überwiegend junge Publikum tanzte und sang erst gegen Ende des überregional bekannten Rockabends. In der Bar gleich neben den wummernden Lautsprechern […]

Das erste Prosit: Erster Bürgermeister Heinrich Süß, Festwirt Reinhard Gschrey, Brauer Peter Kitzmann (von links nach rechts).

Ein kleiner Bieranstich mit Freibier war die Probe für den „offiziellen“ Kirchweih-Auftakt


Die Einladung zum kleinen Bieranstich auf dem Marktplatz vor dem großen im Festzelt – der dann offiziell die diesjährige Kirchweih eröffnet hat – hatten heuer wohl wegen der dunklen, Regen dräuenden Wolken weniger Bürger angenommen. Obwohl es wieder Freibier gab. Spendiert von Festwirt Reinhard Gschrey, der letztes Jahr diese nette Sitte im Marktort eingeführt hatte. […]

Das Kriegerdenkmal inmitten des schmucken kleinen Ortsteils, wo am Sonntag der Gefallenene gedcht wird.

Neuenbürg feiert: Kirchweih und 850. Geburtstag auf einmal


Groß ist der kleine Weisendorfer Ortsteil mit aktuell 144 Einwohnern wahrlich nicht. Aber alt ist er. Und hartnäckig war ein ehemaliger Schlossherr, ging es um das Feiern einer Kirchweih. Bereits 1165 sollen erstmals Urkunden von den Herren der „Nuvenburg“ berichtet haben, offenbar dem hiesigen Neuenbürg. Eine Kirchweih hat man zu der Zeit noch nicht gefeiert. […]

Gretl Trebisch und ihr Mann Richard winken an der Kirchweih den Ortsburschen zu.

Gretl, ihre Ortsburschen und Richard Trebisch


Seit 32 Jahren bewirtet Gretl Trebisch „ihre“ Ortsburschen mit einer deftigen Brotzeit, wenn die auf ihrer Tour zum Festplatz samt Kirchweihbaum beim Getränkemarkt Trebisch Station machen. Das 35. Mal will die Gretl noch „voll“ machen, dazu ist die immer gut gelaunte und großzügige „Mutter“ der Ortsburschen fest entschlossen. Zur traditionellen Brotzeit ist natürlich auch eine […]

Volles Zelt, prächtige Stimmung: Weisendorfer feierten ihren traditionellen Frühschoppen mit zahlreichen Gästen


Es tobt kein Wahlkampf. Trotzdem folgten zahlreiche Politiker selbst heuer gern der Einladung ins Festzelt. Auch Bürger waren zahlreich erschienen. Man schätzt eben neben den Kontaktmöglichkeiten Angebot und Ambiente der Festwirtsfamilie Gschrey und ihres Teams. Bereits vor Beginn des Frühschoppens saß etliche Prominenz an den Tischen. MdL Walter Nussel, Bezirksrätin Ute Salzner, Landrat Alexander Tritthart, […]

Der große Kirchweihbaum: eine Kraftprobe für alle – und der Bürgermeister gibt die Kommandos


Schon wieder eine Neuerung. Der Bürgermeister schaut beim Aufstellen des Baums nicht zu, sondern gibt die Kommandos. Und – heuer waren so viele Ortsburschen beteiligt wie nie. Zunächst klappte alles wie am Schnürchen. Den Baum mit stolzen 33 Metern oder „einem Meter mehr als der Großenseebacher“ war bald von den 15 Ortsburschen aus dem Wald […]