Archiv für den Monat März 2016

Amt für Freizeit und Kultur bekam Kritik ab


Sozialpädagogin Miriam Flock hat gekündigt- Marktgemeinderäte wollen das Programm des Freizeitamts prüfen und gegebenenfalls kürzen Vor Jahren, so erinnert sich mancher, gab es den Förderverein für offene Jugendarbeit, den Jugendclub in der Mehrzweckhalle, für ein Jahr einen Jugendpfleger, dann kurz eine Jugendpflegerin. Als dann Ende 2014 das MehrGenerationenHaus in die Verantwortung der Kommune überging, mutierte […]

Klare Mehrheit macht den Weg für Windräder frei


Die Dachsbacher haben beim Bürgerentscheid gegen das Bürgerbegehren gestimmt. Die zwei geplanten Windräder bei Trais- und Arnshöchstädt können gebaut werden. Eine deutliche Mehrheit hat am Sonntag mit „Nein“ zum Bürgerbegehren gestimmt, das den Bau zweier Windräder zur Energiegewinnung hatte verhindern sollen. Die Wahlbeteiligung in Markt Dachsbach – gleich hinter der Grenze zum Nachbarlandkreis Neustadt/Aisch – […]

Seine Vorbilder sind die Motivation und seine Wegbegleiter


Bastian Selig ist aktiv bei der Feuerwehr, beim Roten Kreuz und engagiert sich seit kurzem in Medizintechnik. Er ist der bisher jüngste erste Vorstand des örtlichen Feuerwehrvereins seit dessen Gründung 1876, er gehört seit über zehn Jahren schon zur aktiven Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr. Auch beim Roten Kreuz hat er bereits eine beachtliche Karriere hingelegt. […]

„Menschen beim Älterwerden begleiten“ – Ein Kurs in ökomenischer Zusammenarbeit für Männer und Frauen aus dem Seebachgrund


Die Ausbildung zu richtigem Umgang und zur Gesprächsführung hilft dem Besuchsdienst Das Älterwerden ist zusehends Thema in unserer Gesellschaft. Die drei Pfarreien im Seebachgrund haben sich dem und seiner Problematik in ökumenischer Zusammenarbeit angenommen.  Besonders für die schon im Besuchsdienst Tätigen war die Ausbildung zur Gesprächsführung und zum richtigen Umgang mit den Besuchten eine große […]

Erste Tea-Party zur Eröffnung war sehr gut besucht


Im Marktort wohnen zusehends mehr Bürger verschiedenster Nationen. Ihre Kontakte zur deutschen Bevölkerung scheitern oft an Deutschkenntnissen. Umgekehrt fehlt den Einheimischen zuweilen der Mut, früher erworbene Englischkenntnisse nach Jahren der Pause öffentlich anzuwenden. Diese Probleme sollen künftig im Kursraum, Neustadter Straße 8, angegangen werden – von einer Muttersprachlerin.  Sie eröffnete im Marktort zu Monatsbeginn eine […]