Ein gesellschaftliches Miteinander geht anders


Fahrten zu Freilichtbühnen, Segeltörns für Kinder, eine Exkursion zum ehemaligen Reichsparteitagsgelände oder demnächst zum Nürnberger Christkindlesmarkt. Stets im Kleinbus der Kommune, der sieben bis acht Mitfahrer fasst. Das Amt für Freizeit und Kultur versteht seine neu umrissene Aufgabe recht elitär. Und reklamiert zudem auf der offiziellen Homepage auch jene Angebote für sich, die bisher und auch weiterhin völlig selbstständig im neuen Treff, den Bürgerstuben, laufen.

Damals noch unter dem Logo des MehrGenerationenHauses, das Ex-Familienministerin Renate Schmidt, bei der Einweihung des MGH 2008 als einen Ort beschrieb, wo verschiedene Generationen zusammen kommen, um die Isolation ihrer Gruppe zu überwinden, um Verständnis füreinander zu entwickeln, um sich gegenseitig zu helfen. Und sei es nur, eine dringend gesuchte Leihoma zu finden. Zu dieser Thematik hat das Amt aber noch immer keine entsprechend benötigte Leihbörse entwickelt. Von einem Zusammenführen verschiedener Altersgruppen zu sprechen, gar mit den vielen Nationen, die sich im Marktort zumindest für einige Jahre niederlassen und sicher Interessantes über ihre Heimat, die dortigen Sitten berichten, sogar die ganz andere Küche im Bürgertreff aktiv vorstellen könnten – von solchen Chancen der Entwicklung eines Miteinanders ist das Amt offenbar weit entfernt. Es führt nicht viele Bürger im Ort zusammen, es entführt sie offenbar lieber in Kleingruppen nach draußen. Zu Veranstaltungen, die die meisten auch mit dem eigenen Pkw problemlos erreichen könnten. Die Nachbarn in Großenseebach machen das mit ihrem „Großenseebacher Herbst“ anders. Ganz ohne ein Amt für Freizeit und  Unterhaltung und Kultur holen sie sich abwechslungsreiche Kultur in den Ort. Und vor allem für eine stattliche Anzahl an Bürgern aller Altersgruppen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: