Archiv für den Monat September 2015

Ein Blick zurück nach 1991: in Weiendorf herrscht reges Markttreiben. Foto: Ansgar Nadrau

Herbstmarkt in Weisendorf: Aus der Idee einer Neubürgerin ist ein Vierteljahrhundert Tradition geworden


Seit dem ersten Versuch am 6. Oktober, dem Erntedank-Sonntag 1991, hat der Markttag an Zuspruch gewonnen. Zusehends ist er in der Region für Jung und Alt zu einem Publikumsmagneten geworden. Zu verdanken ist dies einer engagierten Neubürgerin. Die damalige BWG-Gemeinderätin Herta Burkart war es, die die Idee hatte, im Ort einen oder mehrere Märkte wieder […]

Schafsköpfe gibt es genug – eine Glosse zur vergeblichen Betzn-Suche


Neue Aktivitäten bei einer Kirchweih sind stets willkommen, besonders wenn die seit Jahren nach immer dem gleichem Muster abläuft. Deshalb sollte heuer das Kirchweihfest im Marktort mit neuen Ideen „aufgehübscht“ werden. Aber dann sind dem Festwirt am Sonntagnachmittag die angekündigten Musikanten zum Heimattreffen abhanden gekommen. Und der Bürgermeister konnte partout nicht den versprochenen lebendigen Betz […]

Sie haben den Betzn rausgetanzt: Katrin Schmerler und Tim

Seebacher ignorieren Friedenspflicht – und schälen den Weisendorfer Baum


Zur ländlichen Kirchweih gehört noch immer manch lustige Tradition. Nicht immer ist sie aufrecht zu erhalten. Auch gelegentliche Rangeleien gibt es. Wenn aber seit jeher geltende Spielregeln missachtet werden, dann hört die lustige Tradition auf. So am Nachmittag des Kirchweihmontag im Marktort, als die Ortsburschen das spätere Betzn raustanzen vorbereiteten. Und zudem noch immer auf […]

Werktagstracht beim neuzeitlichen Umzug in Fürth, 1995. Fotograf: unbekannt

Die Fränkische Tracht – ein bedrohtes Kulturgut?


Die Tracht. Sie wird neuerdings wieder nicht nur bei ländlichen Kirchweihen, sondern auch bei großen Volksfesten wie dem in Nürnberg, dem Oktoberfest und der Bergkirchweih getragen. Was man dort aber sieht, hat im eigentlichen Sinn nichts mit traditionellen Trachten zu tun. Beim Fränkischen Bund rügte man die Entwicklung schon 2012 als „Seppl-Chiemsee-Norma“-Landhausmode, Der Zeitgeist kollidiert […]

Am kühleren Rand des nahezu voll besetzten Zelts ließ es sich derweil gut Schafkopfen.

Den Kirchweih-Frühschoppen konnte auch die gnadenlose Hitze im Zelt nicht verleiden


Schon gegen 10 Uhr war es heiß. Und dennoch füllte sich schnell das Festzelt. Der Frühschoppen des Marktorts erfreut sich offenbar auch bei außergewöhnlich hohen Temperaturen großer Beliebtheit. Sogar mit Kind und Kegel waren sie da. Die Bürger im und vor dem Festzelt im kühleren Biergarten und auch die Prominenz aus Politik und dem öffentlichen […]

Die Krone des Baums auf dem Marktplatz zu schmücken ist Aufgabe der Ortsmadla.

Baumaufstellen war der Höhepunkt eines vergnüglichen Kirchweihnachmittags für die Burschen und Madla


Heiß war es, über 34 Grad. Besonders für jene Zuschauer, die das Spektakel in der Sonne sitzend beobachteten. Auch die Ortsburschen haben geschwitzt, bis die lange schmale Fichte aus dem Wald geholt war und am Nachmittag dann auf dem Festplatz ins vorbereitete Loch rutschte. Im Vergleich zum letzten Jahr in einer sensationell kurzen Zeit. Damals […]

Zufriedene Rückschau beim Tennisclub TC 98 Weisendorf


Der Wiederaufstieg der Herren 55 in die Bezirksklasse ist souverän geschafft. Bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison war den Herren 55 nur noch theoretisch Platz 1 in der Kreisklasse 1 zu nehmen. Mit dazu beigetragen haben sicher die neu hinzugekommenen Spieler, die sich als echte Verstärkung schnell in die Mannschaft integriert hatten. Und so […]

„X Large“ verausgabte sich bei „Rock im Zelt“


Auch wenn „X Large“ sich intensiv mühte, animierte, eine gute Performance bot und Sängerin Kerstin die Gäste im übersichtlich besetzten Zelt direkt ansprach „Es kann doch nicht sein. Weisendorf kann nicht singen“ – das überwiegend junge Publikum tanzte und sang erst gegen Ende des überregional bekannten Rockabends. In der Bar gleich neben den wummernden Lautsprechern […]

Das erste Prosit: Erster Bürgermeister Heinrich Süß, Festwirt Reinhard Gschrey, Brauer Peter Kitzmann (von links nach rechts).

Ein kleiner Bieranstich mit Freibier war die Probe für den „offiziellen“ Kirchweih-Auftakt


Die Einladung zum kleinen Bieranstich auf dem Marktplatz vor dem großen im Festzelt – der dann offiziell die diesjährige Kirchweih eröffnet hat – hatten heuer wohl wegen der dunklen, Regen dräuenden Wolken weniger Bürger angenommen. Obwohl es wieder Freibier gab. Spendiert von Festwirt Reinhard Gschrey, der letztes Jahr diese nette Sitte im Marktort eingeführt hatte. […]

Beim Rockabend zum Neuenbürger 850-jährigen Jubiläum trat Heinz Götz solo als "Messenger" und zusammen mit der Band "The Mystic Eyes" auf.

50 Jahre auf der Bühne: Der Neuenbürger Heinz Götz ist Musiker mit Leib und Seele


Als 12-Jähriger hatte er bereits seinen ersten Auftritt. Er spielte in vielen Bands, in der Region und ganz Deutschland, trat in den USA und sogar in Moskau auf. Am wohlsten aber fühlte er sich in Franken. Dennoch ist er vor einem Jahr aus Neuenbürg, einem kleinen Ortsteil der Marktgemeinde Weisendorf, nach Ungarn übergesiedelt. Heinz Götz […]