Aktion des Obst- und Gartenbauvereins: Kita-Kinder pflanzen mit viel Eifer Kartoffeln


Die Ameisengruppe der Kita beim Legen der Kartoffeln.

Die Ameisengruppe der Kita beim Legen der Kartoffeln.

Diesmal ist der Obst- und Gartenbauverein mit seiner jährlichen Pflanzaktion auch in die drei örtlichen Kitas gegangen, heuer mit der Kartoffelsorte „Quarta“. Zunächst gab es bei den Vorschulkindern viel zu fragen. Was wird aus Kartoffeln hergestellt, was passiert nach dem Legen, wie legt man sie, wie viele kommen aus der einen raus? Die Kinder waren mit Eifer dabei. Auch draußen im Garten, wo sich die Ameisengruppe und die der Hasen und Katzen je um ein Pflanzbeet kümmerten, um dort die Saatkaroffeln zu legen.

Unter Anleitung galt es Furchen zu ziehen und dann je eine Kartoffel in ein tiefes Loch zu legen, einen kleinen Berg Erde darüber anhäufeln, gießen – und fertig. Bei manchen Knollen waren schon Keime zu sehen gewesen. Die mussten, so hatten die Kinder erfahren, nach oben zur wärmenden Sonne gedreht werden. Aber dennoch unter der Erde bleiben. Denn Kartoffeln, die Licht bekommen, werden grün – und damit giftig. In den kommenden Monaten werden die Kinder aufmerksam das Wachstum der Knolle verflgen und sie eifrig pflegen. Sollen doch viele neue Kartoffeln aus der Saatknolle wachsen.

Wenn dann am 17. Oktober der OGV sein Herbstfest feiert, können zwischen 16 und 17 Uhr die Erfolge präsentiert werden. Jedes Kind, das eine „Quarta“ mit gelber Schale und roten Keimen abgibt, bekommt einen kleinen Preis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: