Freie Wähler erledigen problemlos den Führungswechsel – und scheren in der StUB-Frage aus


Die neu gewählte Vorstandschaft der Freien Wähler Weisendorf (von links): Jürgen Schenk, Stefan Groß, Christian Stark, Klaus Zink, Manfred Schmidt.

Die neu gewählte Vorstandschaft der Freien Wähler Weisendorf (von links): Jürgen Schenk, Stefan Groß, Christian Stark, Klaus Zink, Manfred Schmidt.

Ein reibungsloser Wechsel in der Führung, selbstbewusste Aussagen zu Kreis- wie Gemeinderatsthemen, ein positiver Rückblick zur bisher nicht genehmigten Windkraft im Ortsteil, die Freien Wähler Weisendorf werden auch künftig die Interessen der 13 Ortsteile wie des Kernortes vertreten.

Klaus Zink – er gab bei der Jahreshauptversammlung im Landgasthof Lunz aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz ab – beschäftigte sich in seinem Rückblick auf 2014 hauptsächlich mit den vor Ort geplanten Windrädern, die bisher nicht genehmigt wurden. Trotz eines neuen Vorstoßes des Planers im Rathaus sei alles weiter aus Rezelsdorfer Sicht „in Ordnung“, das Projekt gestoppt. „Wir werden den Kollegen aber weiter im Auge behalten“, so Zink. Wichtig war ihm auch, die Meinung der Anwesenden zur FW-Initiative gegen die Stadtumlandbahn (StUB) einzuholen. „Müssen alle FW-Mitglieder dagegen sein? Nein, war man sich in der zunächst kurzen und gegen Sitzungsende ausführlichen Diskussion einig. Die Grundlage für eine Entscheidung fehle. Zunächst wolle man die Planung abwarten und als Ortsverband nicht die Kampagne der Kreis-FW gegen die StUB unterstützen. „Die Wähler sollen zum Bürgerbegehren selbst entscheiden. Wir bleiben neutral“.

Lob und Kritik gab es von Friedrich Mümmler im Bericht zur Arbeit des Gemeinderats. Viele Bebauungspläne habe die UWG/CSU-Regierung auf den Weg gebracht. In Nankendorf hätte er sich einen „vorhabenbezogenen“ gewünscht: Dann wären die Anwohner nicht mit Erschließungskosten belastet worden. Lob gab es für geänderte Richtlinien zur Vereinsförderung, zu den Aktivitäten für VDSL, zur Sanierung des Schlossgartens. Auch zu den mit den Fraktionsvorsitzenden gut vorbereiteten, sachlichen Ratssitzungen, vor allem deren „Kürze“. Besonders erwähnten die drei Räte Mümmler, Groß, Schmidt die entspannte Sitzungsatmosphäre und die Bereitschaft von Heinrich Süß, jederzeit zu Lokalterminen zu kommen.

Kritisch gesehen hat Friedrich Mümmler jedoch beim neu eingeführten Amt für Freizeit und Kultur die 30 Stunden-Forderung beider Mitarbeiterinnen. „Den Arbeitsumfang bestimmt der Arbeitgeber.“ Dann gäbe es keine Probleme mit Arbeitsauffassung und Arbeitszeit. Die Unwucht bei der Hausaufgabenbetreuung kommentierte er mit den Worten „Damit macht man ein bisher gut laufendes Konzept kaputt“. Ebenfalls zur Sprache kam der seit Jahrzehnten fehlende Gehweg nördlich der Erlanger Straße. Gewollt sei er von den Verantwortlichen nicht angegangen worden. Als Klaus Zink fürchtete, das Thema sei in dieser Wahlperiode wieder nicht „durchzuziehen“, riet die Mehrheit erst Mittel in den nächsten Haushalt und dann erneut den Antrag zum Gehsteig zu stellen.

Bei den Neuwahlen, denen die Entlastung von Kassier Willi Schweiger voran gegangen waren, konnten zügig Kandidaten gefunden werden. Nicht mehr angetreten ist Willi Schweiger, der nach 15-jähriger „hervorragender Arbeit“ aus Altersgründen das Amt an Christian Stark übergab. Klaus Zink ließ sich jetzt als Stellvertreter – gleichberechtigt mit Jürgen Schenk – nochmals in die Pflicht nehmen. Und Tino Zips – er ist aus der Gemeinde weggezogen – übergab die Pflege der Homepage (hier der Link zu diesem Internet-Auftritt) an Friedrich Mümmler und Michael Fees. Geblieben ist Schriftführer Manfred Schmidt. Neu an der Spitze steht Stefan Groß.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: