Elvis rockte die närrischen Weiber


In Marktort gingen die närrischen Weiber am Donnerstag nicht tagsüber auf Jagd, den Männern die Krawatten abzuschneiden. Sie amüsierten sich lieber bei fetziger Musik und Tanz im dazu extra geöffneten „Brothaus“ – und erhofften sich einen besonderen Männerbesuch. Der kam tatsächlich wie im letzten Jahr und wieder nur exklusiv für Weisendorf. Diesmal in Person von „Elvis“, rockte Double D, so sein Künstlername, erst mal die erwartungsvollen Weiber aller Altersgruppen. Schmiss sich an sie heran, umwarb sie, besonders Erika, eine von mehreren Cindys aus Marzahn. Und dann ließ er unter den wilden Rhythmen von „Blue Suede Shoes“ langsam und aufregend die Hüllen fallen, mal lasziv die Hüften schwingend, mal wild mit der Plastikgitarre über die Tanzfläche rockend. Die Weiber begleiteten ihn mit lautem Kreischen, großen Augen und ließen ihn nur ungern gehen wie der stürmische Applaus verriet. Die Stimmung war grandios, besonders als plötzlich nochmals ein Mann im Raum stand, mit einer riesigen Flasche unterm Arm. Nachbar Pippo Cardelli hatte sein Lokal verlassen und mischte nun die Weibern erneut auf. Bei Tanz, Polonaise bis zum Umfallen und Bombenstimmung feierten sie weiter, zur Freude von Filialleiterin Karin Kreiner, die für einen rundum gelungenen Abend gesorgt hatte. Double D ist übrigens kein Professioneller, sondern ein Master-Student. Sein Striptease, der ihm durchaus Spaß gemacht habe, war ein Freundschaftsdienst für Karin Kreiner.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: