Windige Weihnachtsbaum-Sammelaktion – Trotz des Sturms stellten die Jungs und Mädels des ASV einen neuen Rekord auf


Kalt war es heuer nicht, als die ASV-Jugend wie jedes Jahr ausgemusterte Weihnachtsbäume sammelte. Aber extrem windig war es. Sogar so sehr, dass mancher am Straßenrand abgelegte Baum vom Wind bis zum nächsten Hindernis fort gewirbelt wurde. Die Konsequenz für aufmerksame Bürger: Sie behielten den Baum zunächst im Haus und warteten darauf, dass sie das Sammelgefährt hörten oder dass der Sammeltrupp an ihrer Haustür klingelte. Dieses Angebot hatte Jugendleiter Manfred Schmidt bereits vorab im Amtsblatt bekannt gemacht – und per Wurfzettel, den die jüngeren Fußballer ausgetragen haben. Sollte der Baum nicht abgeholt worden sein, konnte man sich an eine angegebene Telefonnummer wenden. Sie wurde heuer öfter gewählt. Dennoch, die 60 beteiligten Jungs und Mädels des Fußballvereins mitsamt 20 Trainern nahmen es gelassen. Wetteiferten beim sportlichen Christbaumwerfen hinauf auf die drei Transporter, hatten ihren Spaß am Miteinander und freuten sich über den neuen Rekord von 389 abgeholten Bäumen. Und über die Spenden, die der Jugendkasse zugute kommen. Schließlich honorierten die meisten Bürger den kostenlosen und bequemen Service mit einem kleinen Obolus. Zum Abschluss der Aktion gab es für Sammeltrupps und begleitende Trainer, dazu diejenigen, die draußen beim Hackschnitzel-Heizwerk im Akkord die Gefährte entladen hatten, noch eine stärkende Brotzeit im ASV-Vereinsheim.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: