Weihnachtsmarkt verzaubert die Besucher – Stimmige Atmosphäre zum zweiten Advent im Kirchhof St. Josef und im Heimatmuseum


So viele Besucher wie heuer hat der Weihnachtsmarkt der Marktgemeinde in den acht Jahren seines Bestehens noch nie erlebt. Im Hof an der katholischen Kirche St. Josef und dem benachbarten Kinderhaus drängten sich die Besucher und genossen die zauberhafte Atmosphäre und die vielen kulinarischen und optischen Genüsse.

Schon am frühen Sonntagnachmittag herrschte reges Treiben, als gegen 13.30 Uhr Bürgermeister Heinrich Süß die Gäste begrüßte, der katholischen Kirche für die Gastfreundschaft dankte und in seinen Dank all jene einbezog, die erneut bereit waren, zum Gelingen des Marktes beizutragen. Dazu gehört auch seit Anbeginn, dass das Christkind mit seinem Prolog seinen Markt eröffnet. Susan Hartinger aus dem damaligen Netzwerk aktiver Bürger hatte die Gründung des Marktes 2007 initiiert und auch den auf Weisendorf zugeschnittenen Prolog gedichtet. Seitdem war es Tradition, dass das Christkind die sechs Strophen zunächst im Foyer der Mehrzweckhalle sprach und seit vier Jahren nun auf den Stufen der Kirche verkündet.

Zum traditionellen Programm gehören auch die viel beklatschten Auftritte der Kindergartenkinder von St. Josef und aus der Gerbersleite, der TSG-Purzel und Sternchen, das Standkonzert des evangelischen Posaunenchors. Tradition ist es ebenso, dass meist Vereine oder engagierte Eltern für das leibliche Wohl der Besucher sorgen und weihnachtliche Kunst, Geschenke, winterlich Wärmendes und Leckereien meist ebenfalls von Privatleuten angeboten werden. Auch das stets belagerte Minikarussell läuft seit Jahren unter der Regie der Theatergruppe. Und Ehrenamtliche sind es auch, die im traditionellen Weihnachtspostamt immer dafür sorgen, dass die Wunschzettel der Kleinen per gasgefüllter Luftballons zum Himmel hoch steigen. Nur wenige Stände gehörten zu professionellen Händlern. Adventlich ging es auch in der Museumshalle des Heimatvereins zu, wo zahlreiche Besucher bei Kaffee und Weihnachtsgebäck schon auf den Besuch des Posaunenchors warteten – zwischen beiden Standorten pendelte übrigens kostenlos der Kleinbus der Gemeinde. Christkind Julia Kleebauer (19), inzwischen seit sechs Jahren „im Dienst“, bevorzugte dagegen den Pkw als schnelleres Transportmittel, um programmgemäß beim Museumsadvent seinen Prolog zu sprechen und die wartenden Kinder mit Kleinigkeiten zu bescheren. Bevor es dann erneut zurück zu seinem Markt eilte, die dortigen kleinen Besucher mit süßen Geschenken zu beglücken.

Und während die einen draußen bei Glühwein, Bratwürsten und angeregten Gesprächen in der angebrochenen Dunkelheit die funkelnden Lichter und die Geselligkeit genossen, zogen andere die Besinnlichkeit und seelische Einkehr einer ökumenischen Andacht in St. Josef vor. Zum Ausklang des Marktes lud der katholische Kirchenchor unter der Leitung von Gabriele Lommer letztlich noch zum adventlich-weihnachtlichen Konzert, mit Detlev Jannsen an der Orgel und Claudia Stollenwerk-Schmitt als Solo-Sopran.

Prolog des Weisendorfer Christkinds

Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit
Ist es Brauch und gute Sitte,
Den Markt zu schmücken weit und breit
Mit Lichtern, Baum und Hütte.

Welche Freude kann man sehen
Bei den Menschen jung und alt,
Wenn sie auf dem Markte stehen,
Ist es draußen noch so kalt.

Marzipan liegt in der Luft,
Die Kerzen leuchten hell.
Die Welt erfüllt von Weihnachtsduft,
Von Glockenklang erhellt.

Weisendorf hat sich besonnen,
Auf diesen Weihnachtsbrauch, den alten.
Und nun die Tradition begonnen,
Einen Weihnachtsmarkt zu halten.

Dieser Markt ist noch sehr jung,
Gemessen an der Zeit.
Ich werd ihn schützen und behüten
Bis in alle Ewigkeit.

Lasst dieses Fest vor allen Dingen
Ein Fest auch der Besinnung sein.
Und Frieden in die Herzen bringen
Und mit ihm Kraft, um zu verzeihen.

2007 gedichtet von Susan Hartinger zum 1. Weihnachtsmarkt in der Mehrzweckhalle, von ihr initiiert und unterstützt vom damals noch existierenden Netzwerk Aktiver Bürger. Seit 2010 dann im Kirchhof um St. Josef und im dazu gehörigen Kinderhaus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: