Musikalische Lesung für große und kleine Kinder – Ensemble „Octissimo“ lud zur bekannten Geschichte von „Nussknacker und Mausekönig“


Gut besetzt war der Saal im „Goldnen Engel“, in den das Klarinetten-Saxophon-Ensemble „Octissimo“ geladen hatte. Ältere Musikliebhaber, Omas oder Opas, Mütter und Väter mit Kindern lauschten der Geschichte vom Nussknacker und den stimmungsvollen, zuweilen sogar interaktiven Musikklängen. Denn mehrmals durften die Kinder per Walnuss oder Malstiften den Rhythmus unterstützen.

Die ursprüngliche Geschichte „Nussknacker und Mausekönig“ stammt aus der Feder von E.T.A. Hoffmann. Später schrieb Alexandre Dumas eine neue Version, Peter I. Tschaikowski vertonte sie und machte daraus eins der populärsten Balletts. Noch heute wird es, meist um die Weihnachtszeit, aufgeführt. Das Ensemble „Octissimo“, zu dem sich 2009 acht ehemalige Schülerinnen der Diplom-Musiklehrerin Christine Pölloth zusammen geschlossen haben, brachte die gekürzte Version für Kinder, Christine Pölloth selbst trug die Textpassagen vor.
Der Geschichte vom Nussknacker, der gegen den Mausekönig und sein Heer kämpft und später wieder zum schönen Jüngling wird, den wunderbaren Klängen der Saxophone und Klarinetten, die sehr einfühlsam die eskalierende Geschichte begleiteten, folgten die meisten Gäste gebannt, einigen ganz jungen fehlte wohl das Sitzfleisch. Denn manche Mama oder Oma hatte Mühe, den Nachwuchs zu bändigen. Ging es aber ums Mitmusizieren, dann waren alle bei der Sache und folgten den Anweisungen der Vorleserin. Mal sollten die Walnüsse im Takt zusammengeschlagen werden, mal die bunten Stifte. Sie brauchten auch die Lesekundigen, um beim Gewinnspiel erfolgreich zu sein. Es galt Fragen richtig zu beantworten, deren Lösung einfach war, hatte man aufmerksam die Geschichte verfolgt. Als Preis winkte eine CD von der musikalischen Lesung.
Und am Schluss schaute auch noch der Nikolaus vorbei.

Octissimo

Das Klarinetten/Saxophon-Ensemble „Octissimo“ lud zu „Nussknacker und Mausekönig“ in der Version für Kinder

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: