Gesundheitsförderung: 8 „Vitale Unternehmen“ erhalten „Vitalo Award“


Rechts im Bild: Stefan Neuner, Regionalgeschäftsführer Nordbayern der Siemens Betriebskrankenkasse (SBK), links Landrat Alexander Tritthart, dazwischen ein Großteil der Repräsentanten der ausgezeichneten Unternehmen adidas Group, infoteam Software AG, Landkreis Erlangen-Höchstadt, Laufer Mühle, Martin Bauer Group, medwork GmbH , Peter Brehm GmbH, sepp.med GmbH.

Rechts im Bild: Stefan Neuner, Regionalgeschäftsführer Nordbayern der Siemens Betriebskrankenkasse (SBK), links Landrat Alexander Tritthart, dazwischen ein Großteil der Repräsentanten der ausgezeichneten Unternehmen adidas Group, infoteam Software AG, Landkreis Erlangen-Höchstadt, Laufer Mühle, Martin Bauer Group, medwork GmbH , Peter Brehm GmbH, sepp.med GmbH.

Gegründet 2009 vom Landratsamt ERH, der Uni Erlangen (Institut für Arbeits-, Sozial-, Umweltmedizin) und der Siemens Betriebskrankenkasse (SBK), haben sich inzwischen 14 Firmen aus dem Landkreis im Netzwerk der „Vitalen Unternehmen“ zusammengeschlossen. Mit dem Ziel, die Gesundheit ihrer Mitarbeiter durch Gesundheitsförderung zu erhalten. Dieses Jahr haben acht von ihnen das Label „Vitalo Award“ für ihr besonders erfolgreiches Gesundheitsmanagement erhalten.

Die Auszeichnung wurde heuer zum vierten Mal vergeben. Auch an den Gastgeber Oliver Brehm, der zur Feier in die Event-Scheune des Hotel Acantus geladen hatte. Alternde Belegschaften, steigende psychosoziale Beanspruchung, eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, diesen Herausforderungen galt es, sich in diesem Jahr zu stellen. Um die Auszeichnung zu erobern, mussten die Firmen zumindest zwei Angebote zu Bewegung, Umgang mit Stress, Ernährung und Suchtprävention nachweisen – oder auch Maßnahmen zu Führungsqualität, Arbeitsorganisation und kollegialer Zusammenarbeit. Neben jenen sogenannten Pflichtkriterien konnten die Bewerber zusätzlich Bonuskriterien anbieten, zum Beispiel Mitarbeiter per Vorschlag an der Unternehmensführung beteiligen.
Ob die Kriterien für den „Vitalo Award“ erfüllt waren, darüber entschied dann eine Jury aufgrund der eingegangenen Unterlagen. Besetzt war sie mit Vertretern der SBK, der Uni Erlangen-Nürnberg, Vertretern zweier Unternehmen aus dem Kreis der „Vitalen Unternehmen“ und des Gesundheitsamts ERH. Man habe sich heuer „bewusst auf niederschwellige Angebote und solche konzentriert, die nicht nur Sport umfassen,“ betonte Laudator und Jurymitglied Wolfgang Fischer. Sie würden vor allem jene Bereiche abdecken, die zusehends in den Fokus der Ursachen für Fehlbeanspruchung der Belegschaft rücken. Er griff dazu Stichwörter wie Kommunikation, Führung, Team-Bildung, Betriebskultur auf. Landrat Tritthart hatte eingangs sogar das Gesundheitsmanagement als „harten Standortfaktor“ definiert – in Zeiten des Fachkräftemangels neben der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Für das nächste Jahr hat das Netzwerk  „Vitale Unternehmen“ die Messlatte hoch angesetzt. Ein Themennachmittag soll die Führungskräfte der Unternehmen animieren, sich zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement auszutauschen. Zudem strebe man eine Vernetzung mit den „Bewegten Unternehmen“ in Erlangen an. Ziel sei es, voneinander zu lernen und die Gesundheit als Stellenwert weiter voran zu bringen, so Stefan Neuner (SBK).

Der Preisverleihung war zunächst ein sehr vergnüglicher Vortrag voran gegangen. „Aktiv leben – Bewegung ist die beste Medizin“, dies stellte Sportwissenschaftler und Emeritus Jürgen Weineck derart amüsant, bizarr und dennoch beeindruckend real dar, dass trotz des ernsten Themas Heiterkeit im Saal herrschte. Auch Jongleur Stefan Eichbauer trug mit einer bewegten Comedy Jonglage dazu bei.

Später, nach der Verleihung traf man sich bei dezenter Live-Musik und Häppchen vom delikaten Buffet zum angestrebten Erfahrungsaustausch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: